www.fdp.de
Logo

FDP Kreisverband Friesland

im

November Plenum 2015

seine Rede am Freitag im Plenum:

Vizepräsidentin Dr. Gabriele Andretta:
Vielen Dank, Herr Kollege. - Nun hat das Wort für die FDP-Fraktion Herr Kollege Kortlang. Bitte!
Horst Kortlang (FDP):
Verehrtes Präsidium! Meine werten Kolleginnen und Kollegen! „Freies WLAN in Niedersachsen: Freifunk unterstützen, Bürgernetze ausbauen!“ Eine tolle Überschrift und auch ein guter Gedanke, wie wir von der FDP finden. Das wird von uns ausdrücklich so gesehen.
Aus unserer Sicht ist es nach dem Antrag in der Drucksache 17/1492 zum Breitbandausbau auch nur konsequent, einen solchen Folgeantrag zu stellen.
(Unruhe)
Vizepräsidentin Dr. Gabriele Andretta:
Herr Kollege Kortlang, bitte warten Sie einen kleinen Moment! - Liebe Kolleginnen und Kollegen, es ist einfach zu laut geworden. Ich bitte Sie, die Beratungen einzustellen. - Bitte, Herr Kollege!
Horst Kortlang (FDP):
Danke schön.
Aber so konsequent in der Formulierung ist der Antrag in seiner Bemühung, dem Antrag zum Breitbandausbau - so habe ich es jedenfalls her-ausgelesen - zu folgen, aus unserer Sicht jeden-falls nicht. Das möchte ich begründen.
Ihr jetziger Antrag zielt hauptsächlich auf die städtische Versorgung ab. Auch verfolgen Sie wenig die Entwicklungen. So beabsichtigen Sie, das von den Mobilfunkanbietern genutzte LTE um das 5-GHz-Band zu ergänzen. Diese Absicht konterkariert aber die Weiterverbreitung des Bürgerfunks, die eigentlich wir alle fordern. Das könnte ihn zum Erliegen bringen. Denn im Alternativband des Bürgerfunks wird, wie Sie wissen, mit 2,4 GHz gearbeitet, sodass dafür eigentlich wenig Platz ist.
Grundsätzlich wäre es zu begrüßen, wenn die Störerhaftung gänzlich anders geregelt würde. Sie wollen schlicht und simpel Freifunker wie Internetserviceprovider einstufen. Dies aber birgt die Gefahr, dass sich findige Rechtsanwälte - Herr Schmidt hat ja angesprochen, dass das noch im Vagen ist -, die es ja auch in diesem Hause geben soll, die Unsicherheit im Gesetz zunutze machen und die Freifunker vor Gericht zerren. Dann gingen die ganzen Anstrengungen, die wir gemeinsam und auch Sie in der Vorbereitung Ihres Antrags unternommen haben, nach hinten los. Daran müssen wir im Ausschuss gemeinsam arbeiten.
Freifunk braucht viel Bandbreite. Ich hatte es schon gesagt. Hier sind wir bei meiner alten Forderung, mit den Anschlüssen an den Häusern zu beginnen, die am weitesten weg sind von der Vermittlungsstelle bzw. vom Kabelverzweiger, der mit Glasfaser angeschlossen werden muss. Sonst gibt es freies WLAN fast nur in Städten. Da funktioniert die Vernetzung schon einigermaßen. Wir müssen aufpassen, dass wir da keine Fehler machen. Deshalb ist dabei nachzuarbeiten.
(Zustimmung bei der FDP)
Freies WLAN in der Fläche, wie ich es hiermit fordere, bedeutet mit entsprechenden Mobiltelefon-Apps auch eine deutliche Verringerung und Minderung der weißen Flecken in der ländlichen Region.
Aber, meine Damen und Herren, um nicht miss-verstanden zu werden: Wir werden die Antragsinitiative voll und ganz mit unterstützen. Aber der Teufel steckt manchmal, wie ich vorgetragen habe, im Detail. Das ist halt so, wenn man etwas erarbeitet. Wir werden im Ausschuss noch viel zu diskutieren haben, damit wir auf einen Nenner und zu einem, so hoffe ich, einstimmigen Ergebnis kommen.
Ich bedanke mich fürs Zuhören.
(Beifall bei der FDP und bei den GRÜNEN)


Druckversion Druckversion 

FDP: Solidarität mit den Sicherheitskräften zeigen


Friesische Liberale wollen die Gelbe Schleife tragen

70 Jahre Freie Demokraten in Niedersachsen Festveranstung in Hannover


Am Sonntag den 28 Mai jährte sich zum 70 Mal die Gründung des FDP Landesverbandes Niedersachsen. Auch Friesländer Freie Demokraten waren in Hannover zur Festveranstaltung gefahren #freiheitNDS

Walter Scheel ist tot. Wieder ist ein großer Liberaler gegangen

"Nun ist noch ein bedeutender Liberaler gestorben. Walter Scheel hat ein sehr hohes Alter erreicht und wir dürfen uns über die vielen Jahre freuen, die er uns begleitet hat. Ich war jung damals als er die Sozialliberale Koalition einging. Ich kann mich noch gut an die Brisanz dieser Tat erinnern. Es hat mich damit politisch aktiviert. Und seine Außenpolitik war häufig Gesprächsstoff auch auf dem Pausenhof, denn viele dachten das sei der falsche Weg. Unvergessen sein "Hoch auf dem gelben Wagen". schreibt Hayo Sieckmann auf seiner Facebookseite Hier noch die Pressemeldung von: LINDNER: Deutschland verliert mit Walter Scheel einen Kämpfer für Einigkeit und Recht und Freiheit 24.08.2016 Berlin. Zum Tode des FDP-Ehrenvorsitzenden und ehemaligen Bundespräsidenten WALTER SCHEEL erklärt der FDP-Bundesvorsitzende CHRISTIAN LINDNER: „Die Freien Demokraten trauern um einen großen Liberalen. Walter Scheel hat als Parteivorsitzender, als erster Entwicklungsminister, als Außenminister und Vizekanzler sowie als Bundespräsident Spuren hinterlassen. Er hatte den Mut, mit Willy Brandt eine sozialliberale Koalition zu begründen, die durch die neue Ostpolitik und mehr gesellschaftliche Liberalität ein neues Kapitel für Deutschland aufgeschlagen hat. Walter Scheel zielte mit seiner beharrlichen Arbeit für Entspannung und Abrüstung stets auf konkrete Verbesserungen im Interesse der Menschen. Europas Zusammenwachsen ist auch ihm zu verdanken. Sein Name bleibt verbunden mit der Aufnahme der Bundesrepublik Deutschland in die Gemeinschaft der Vereinten Nationen. Walter Scheel war ein Mann der Heiterkeit und Menschenfreundlichkeit, aber auch der Härte, wenn es nötig war. Bis vor wenigen Jahren war er unserer Partei auch bis in sein hohes Alter aktiv verbunden. Und wir haben von seinem Rat profitiert. Er hatte ein erfülltes Leben. Wir werden ihn nicht vergessen.“

Überraschungsbesuch im Wahlkreisbüros des FDP Landtagsabgeordneten Horst Kortlang in der Steinstraße


Auf Youtube ein tolles Video zur gelungen Integration: Ylmaz Mutlo

Eine beeindruckende Rede über die gelungene Integration einer Syrischen Familie.

Es bleibt bei der Flickschusterrrei, so auch an der OBS in Sande

Minister Lies kämpft nicht für die Oberschule in Sande

CeBIT: Mobiltelefonie über WLAN schon im Novemberplenum angesagt!

Hier geht es zur Pressemitteilung

Glasfaserkabel bis zum letzten Haus, konsequent bei diesen beginnen!!

Antrag der FDP-Kreistagsfraktion und wiederkehrende Forderung von Horst Kortlang im Plenum und im Ausschuss.

Termin Kreisvorstand

am 18. September, 10 Uhr 30, in Varel

Termine Bundespartei

Pressemitteilungen